Andreas T. Hanke

Andreas Hanke

Vita

2003-2008 Studium der Rechtswissenschaften (Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder)

2009 Mitarbeit in der Rechtsabteilung einer internationalen Organisation, Florida, USA

seit 2010 Anfertigung einer Dissertation zum deutsch/amerikanischen Familienrecht an der Freien Universität Berlin

2009-2011 Referendariat am Kammergericht, Berlin

2010 Forschungsaufenthalt University of Missouri-Kansas City, School of Law, Kansas City, MO, USA

seit 2011 Rechtsanwalt in Berlin

2012 Gastdozent und Practitioner in Residence an der Washburn University School of Law, Topeka, Kansas (WS 2012)

seit 2015 Fachanwalt für Familienrecht

2015 Gastdozent und Practitioner in Residence an der Penn State University, Dickinson Law, Carlisle, PA

Seit 2016 Ständiger Mitarbeiter Familienrechtsberater (FamRB)

Rechtsanwalt Andreas Hanke ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Rechtsgebiete

Rechtsanwalt Andreas Hanke betreut ausschließlich familienrechtliche Mandate. Besonderer Wert wird dabei auf eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung zur Aufrechterhaltung höchster Qualitätsstandards gelegt. So besteht neben einer Spezialisierung im deutschen Familienrecht eine Spezialisierung im internationalen Familienrecht, insbesondere im Familienrecht der Common-Law Staaten, mithin im US-amerikanischen und kanadischen Familienrecht. Rechtsanwalt Hanke hat bereits erfolgreich in den USA als auch in Kanada gerichtliche Verfahren begleitet und geführt. Besondere Expertise konnte dabei im Umgang mit US-amerikanischen und kanadischen Behörden in grenzüberschreitenden Kindschaftsangelegenheiten erworben werden.

Rechtsanwalt Hanke berät und vertritt Sie insbesondere in Fragen des Sorge- und Umgangsrechtes, bei Ehescheidung und vorsorgenden Vereinbarungen (Ehevertrag / Scheidungsfolgenvereinbarung), vermögensrechtlichen Angelegenheiten als Folge der Ehescheidung (Zugewinnausgleich, Gesamtschuldausgleich), im Versorgungsausgleich (auch unter Einbeziehung internationaler Anwartschaften / Vorsorgepläne), Trennungs- und nachehelicher Unterhalt, Kindesunterhalt, Sonder- und Mehrbedarf. Rechtsanwalt Hanke steht Ihnen auch bei der Abwicklung US-amerikanischer oder kanadischer Rentenanwartschaften nach Teilung im Scheidungsverfahren zur Seite (Auszahlung und Transfer nach Deutschland).

Außerdem steht Ihnen Rechtsanwalt Hanke als kompetenter Ansprechpartner in Fällen internationaler Kindesentführung zur Seite.

Rechtsanwalt Hanke arbeitet regelmäßig als Experte für Deutsches Familienrecht im Rahmen von in den USA geführte Verfahren.

Rechtsanwalt Hanke ist zudem Fachanwalt für Familienrecht.

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer Berlin (Berlin Bar Association)
  • Associate American Bar Association (ABA)
  • Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung (DAJV e.V.)
  • Deutsche Anwalts-, Notar- und Steuerberatervereinigung für Erb- und Familienrecht (DANSEF e.V.)
  • Internationale Gesellschaft für Familienrecht (International Society of Family Law; ISFL)
  • Deutscher Anwaltsverein e.V.
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im DAV
  • Berliner Anwaltsverein e.V.
  • Deutscher Familiengerichtstag e.V.

Veröffentlichungen

  • Custody and Visitation Rights in Germany After the Decisions of the European Court on Human Rights (Family Law Quarterly, Volume 45, Number 3, Fall 2011 P. 353-360)
  • Introduction to European and German Family Law (Vorlesungsbegleitendes Skript, Washburn University School of Law, WS 2012, Family Law)
  • Das Separation Agreement nach kanadischem Familienrecht (FamRBint 2013, 70-74)
  • Reform des Ehegattenunterhaltsrechtes in Florida (FamRBint 2013, 103-104)
  • Das Wechselmodell im kanadischen Kindschaftsrecht – Ein gangbarer Weg auch für Deutschland? (FamRB 2014, 106 – 109)
  • Behandlung von US-Anwartschaften im Versorgungsausgleich (FamRB 2014, 226 – 229)
  • Besprechung OLG Hamburg v. 26.6.2014 – 12 UF 111/13, Prüfung des Kindeswohls bei Vollstreckung eines Rückführungsbeschlusses (FamRB 2015, 100-101)
  • Das subjektive Element bei der Bestimmung des gewöhnlichen Aufenthalts nach dem Haager Kindesentführungsübereinkommen / The Subjective Element in Determining the „Habitual Residence“ Pursuant to the Hague Convention of 25 October 1980 on the Civil Aspects of International Child Abduction“, (FamRB 2015, 227-230)
  • Besprechung OLG Stuttgart v 18.03.2015 – 17 UF 44/15, Keine Rückführung bei absehbarem Hin-und-her-Verbringen des Kindes (FamRB 2015, 251-252)
  • Besprechung Kammergericht v. 02.03.2015 – 3 UF 156/14, Wechsel des Forums bei Begründung des gewöhnlichen Aufenthalts des Kindes in Russland (FamRB 2015, 295-296)
  • Besprechung OLG Karlsruhe v. 01.08.2015 – 2 UF 69/15, Anpassung des Unterhaltsbedarfs bei Lebensmittelpunkt des Unterhaltsberechtigten im Ausland (hier: Florida) (FamRB 2016, 6)
  • Besprechung OLG München v. 18.12.2015 – 12 UF 1239/15 Anwendbarkeit des HKÜ bei gewöhnlichem Aufenthalt in Ostjerusalem, (FamRB 2016, 229-230)
  • Besprechung OLG München v. 26.07.2016 – 34 Wx 192/16 Zustellung eines Scheidungsantrages in den USA unter Verstoß gegen das HZÜ (FamRB 2016, 452f.)
  • Öffentliche Zustellung in Scheidungssachen mit Auslandsbezug (FamRB 2016, 483 – 487)

Dozententätigkeit

  • 2010 Das neue Güterrecht, Fachanwaltsfortbildungsseminar DANSEF e.V.
  • 2010 Die Reform des Versorgungsausgleichs (VersAusglG), Fachanwaltsfortbildungsseminar DANSEF e.V.
  • 2012 Internationales Familienrecht, Fachanwaltsfortbildungsseminar DANSEF e.V.
  • 2012 Introduction to European and German Family Law, Washburn University School of Law, Topeka, KS, USA
  • 2013 Einführung in das Sorgerecht für die Beratung am Finanzmarkt, Mitarbeiterfortbildung Ing-DiBa
  • 2013 Internationales Familienrecht, Fachanwaltsfortbildung DANSEF e.V.
  • 2015 The Transnational Family: An International Lawyer´s Perspective, Penn State University, Dickinson Law, Carlisle, PA, USA

In den Medien

Experte für US-amerikanisches Familienrecht u.a. für das RTL Format „RTL aktuell„, ARD „Brisant„, Zeitschrift GALA

Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch

Merken

Merken